Der Satellit Hispasat_36W-1. Würde er von Deutschland aus betrieben, müsste im Falle eines Absturzes die Bundesrepublik für Schäden aufkommen. Bild: ESA

Schluss mit dem Wilden Westen im All

In einer idealen politischen Welt geben sich Gesellschaften nicht nur dann Regeln, bevor sie gebraucht werden, sie binden auch möglichst viele Menschen ein. Das ist bekanntermaßen selten der Fall; auch nicht bei der Regulierung der neuen kommerziellen Raumfahrt – weder auf deutscher noch europäischer Ebene. Lesen Sie meinen Kommentar in ganze Länge in "Das Parlament", … Weiterlesen Schluss mit dem Wilden Westen im All