Rezension von GOLDRAUSCH IM ALL bei „Volkers Raumfahrt“

Der bekannte Raumfahrt-Blogger Volker Maiwald (… und Ingenieur für Raumfahrtechnik) hat „Goldrausch im All“ gelesen und eine ausführliche Rezension geschrieben. Das freut mich mich natürlich, auch wenn er die eine oder andere Kritik anbringt. Hier geht es zur „Rezension von „Goldrausch im All“.

Übrigens: Volker Maiwald führt aus, dass Orbits eben doch nicht nur „einfache geometrische Formen“ seien, wie im Buch beschrieben. Es sei mir bitte verziehen, dass so einfach beschrieben zu haben, denn die Leser des Buchs sind in der Regel ja keine Raumfahrt-Techniker. Trotzdem: Ich bin ich für jeden Hinweis auf Ungenauigkeiten dankbar.

Revolution im Orbit – bei ZEIT Online

Die erste Welle der Revolution im Orbit ist bereits über uns. Nun rollt die zweite und noch größere heran. In wenigen Jahren werden Tausende Satelliten jeden Flecken der Erde mit Breitband-Internet versorgen – und die letzten weißen Flecken der technischen Unerreichbarkeit verschwinden lassen.

Als die amerikanische Kommunikations-Behörde FCC Elon Musk kürzlich die Erlaubnis erteilte, fast 4500 Satelliten zu starten, dürfte sich mancher die Augen gerieben haben. Baut der Mann nicht eine Mars-Rakete? Korrekt. Doch er ist auch an einer Revolution beteiligt, die sich über unseren Köpfen zuträgt.

War’s das mit der Privatsphäre? Mein aktueller Beitrag bei ZEIT Online: www.zeit.de/wissen/2018-05/ueberwachung-satelliten-orbit-erde-elon-musk-datenschutz-weltraum

 

 

Mehr zum Thema kommerzielle Raumfahrt in meinem Buch „Goldrausch im All“, bei Amazon oder Thalia oder Hugendubel